Home Traveller
'Textile Edition' for kkaarrlls, 2011

Die limitierte textile Edition von Home Traveller wurde für das Karlsruher Label kkaarrlls entworfen. www.kkaarrlls.com.

"Dass man Kleidung sowohl in Taschen als auch in Kommoden unterbringt, ist allgemein bekannt. Und dass das eine Behältnis primär dazu gedacht ist, die Textilien zu transportieren, während das andere eindeutig statischer Natur ist, ist ebenfalls nicht ganz neu. In der Konsequenz führt das dazu, dass die Tasche wesentlich leichter und die Kommode massiv und schwer gearbeitet ist. Bei aller Berechtigung dieser klaren, auch konfigurativ-konstruktiven Differenz bleiben bei dieser Polarisation abweichende Ansprüche an das kommode Konzept unberücksichtigt: Zum Beispiel der, die Möbel für die Garderobe grundsätzlich mobil zu denken. Aber eben richtig mobil, d.h., nicht einfach nur rollbar, sondern tatsächlich, gleich einer Tasche, überall hin tragbar - innerhalb und außerhalb der Wohnung."
V. Albus

The limited textile edition of Home Traveller is especially designed for the label kkaarrlls, based in Karlsruhe/Germany. www.kkaarrlls.com.

>We all know that we can put clothes into bags as well as into a chest of drawers. It is also nothing new that one is primarily used to carry the textiles around, while the other is obviously static in nature. Consequently, the bag is much lighter and the chest of drawers much heavier and more massive. This clear difference in configuration and structure may be well justified, but this polarization does not consider different demands on practicality, for example, to think mobile when it comes to wardrobe furniture. And by mobile we mean mobile: i.e. not only wheel-around-furniture, but actually portable anywhere you like within or outside of your apartment – like a bag.<
V. Albus

                  credits: Radowitz